12.05.2012, News

Neuzugänge bei den Zebras

Mit dem Punktgewinn der Illtaler Zebras
am vergangenen Wochenende
gegen den TV Mühlheim ist der
Klassenerhalt in der RPS-Oberliga
gesichert. Die Erleichterung über das
Erreichen dieses Mindestziels war
den Verantwortlichen sichtlich anzusehen
und rückblickend war die
Wende mit zwei Personalentscheidungen
maßgeblich verknüpft: „Mit
Steffen Ecker haben wir einen richtigen
Glücksgriff als Trainer gemacht“
freut sich der HFI-Vorstand und ist voll des
Lobes. „Steffen Ecker ist es in
kürzester Zeit gelungen, der durchaus mit
Qualität besetzten Mannschaft
die nötige Sicherheit zu vermitteln und
jeden einzelnen Spieler wieder
an sein Leistungsniveau heran zu führen.“
Und schließlich darf man die
Verpflichtung von Sven-Malte Hoffmann
ebenfalls als Glücksgriff
bezeichnen und auch hier sind sich die
Verantwortlichen einig, dass der
Klassenerhalt ohne Hoffmann ein gutes
Stück schwieriger geworden
wäre. Besonders erfreulich ist die Tatsache,
dass sich beide auch bei der
Entwicklung und Umsetzung des HFI-
Jugendkonzeptes intensiv
einbringen. Ecker fungiert als Headcoach
und Jugendkoordinator und
Hoffmann trainiert in der kommenden
Saison die C-Jugend.
Das Personaltableau des Oberliga-Kaders
dreht sich mächtig. Mit Ende
der Hinrunde verließen Trainer Peter Monz
sowie Rückraumspieler
Mathieu Geoffrey den Verein und Marcel
Liebetrau musste
verletzungsbedingt seine Karriere beenden.
Zum Ende der Saison
verlassen die Spieler Lars Kraus (Rückkehr
nach Nordsaar), Miki Jelicic
(Traineramt Saarlandliga TV Homburg),
Steven Weiler (Rückkehr nach
Merchweiler) und Thorsten Blaumeiser den
Verein. Allerdings waren die
Zebras in den vergangenen Wochen nicht
untätig und können zu dem
verbleibenden Kader starke Neuzugänge
vermelden. Auf der
Torhüterposition konnte Yannick Gabler zur
Rückkehr ins Illtal überzeugt
werden, der aktuell in der A-Jugend
Bundesliga bei Völklingen spielt.
Vom TV Homburg ist die Verpflicht von
Christian Ruppert (Tor) und
Philipp Daume (Rechtsaußen) unter Dach
und Fach. Von der DJK
Nordsaar wechselt Björn Schwab ins Illtal
und unterstützt den Rückraum
und aus der eigenen A-Jugend stößt Michel
Philipp als Kreisläufer zum
Kader dazu. Als weiterer Perspektivspieler
aus der eigenen Jugend ist die
Aufmerksamkeit auf Niklas Kiefer gerichtet
und seit kurzem steht auch
der Wechsel von Daniel Altmeier aus der
luxemburgischen 1. Liga fest.
Altmeier, der wie Sven-Malte Hoffmann
auch schon in Saarlouis in der 2.
BL spielte, wird die Mannschaft im
Rückraum verstärken. Trainer und
Vorstand sehen einen homogenen Kader
für die neue Saison, in dem die
Durchmischung von erfahrenen Spielern
und jungen Talenten sich
hoffentlich bestens ergänzen. Zum letzten
Heimspiel am 19. Mai (Anwurf
um 18.30 Uhr – Hellberghalle Eppelborn)
hoffen die Zebras wieder auf
eine volle Halle, ein versöhnliches
Saisonende und viel Spaß beim
anschließenden Umtrunk am Kleinfeld in
Dirmingen



  •  
  •  
  •  

Zum Aufruf der Fotostrecke bitte Bild anklicken



Zurück zur Übersicht


Statistik


Besucher: 380986
Seitenaufrufe: 3407219
Bildaufrufe: 2455740
Portraitbilder: 1340792
Gestern: 231
Heute: 145
Online: 2