23.05.2013, News

Saisonrückblick der 1. Welle

Für die Zebras war die abgelaufene Spielzeit eine förmliche Achterbahnfahrt.
Schon vor Rundenbeginn mussten die Verantwortlichen eine Hiobsbotschaft
verarbeiten. Torwart Manuel Weinmann verletzte sich in einer der letzten
Vorbereitungstrainings so schwer an der Schulter, dass er für die komplette
Runde nicht zur Verfügung stand. Auch der Spielplan war nicht gerade mit
Freude aufgenommen worden. Mit Mundenheim, dem VTZ Saarpfalz und
Drittliga Absteiger Nieder Olm erwischten die Zebras drei dicke Brocken zum
Auftakt.
Es kam wie es kommen musste. Drei Niederlagen in Folge und 0:6 Punkte
sprachen eine deutliche Sprache. Doch es sollte noch schlimmer kommen. Die
Heimspiele gegen den TV Mülheim und Dansenberg brachten zwei knappe
Niederlagen aber keine Punkte. Die rote Laterne hing nun vor der Haustür der
Zebras.
Parallel liefen im Hintergrund die Bemühungen um Daniel Schlingmann.
Schlingmann war als Nachwuchstorwart des insolventen Bundesligaclubs HSG
Düsseldorf zurück ins Saarland gekehrt um eine Ausbildung zu beginnen. Die
Bemühungen waren notwendig geworden weil mittlerweile feststand, dass
Manu Weinmann, wie befürchtet, für die gesamte Runde ausfallen würde.
Nach dem erfolgreichen Vertragsabschluss stand Schlingmann erstmals in
Völklingen zwischen den Pfosten der Zebras die im Saarderby ihren zweiten
Punkt feiern konnten. Zuvor konnte man bei der HG Saarlouis mit einem
26:26 einfach punkten.
Der erste doppelte Punktgewinn kam vor heimischem Publikum ende Oktober
gegen die SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam. Mit 30:20 besiegte man den
nunmehr feststehenden Absteiger.
Bis zum Ende der Hinrunde lagen die Zebras mit 13:17 Punkten auf Rang Elf
der Tabelle.
Die Rückrunde sollte besser laufen doch das Abstiegsgespenst kreiste über
dem Illtal. Die Jungs von Trainer Steffen Ecker schafften es aber den Hebel
umzulegen. Zwei Siege zum Rückrundenstart gegen Mundenheim und
Haßloch ließen hoffen. Dabei wurde das Spiel bei der TSG Haßloch zum besten
Saisonspiel der Zebras gekürt.
Verletzungssorgen plagten die Zebras aber auch in der Rückrunde. Mit Daniel
Altmeyer, Sven- Malte Hoffmann und Andy Rokay fielen gleich drei
Stammspieler nacheinander aus. Dafür mussten andere Spieler Verantwortung
übernehmen. Christoph Holz und Oli Zeitz steigerten sich von Spiel zu Spiel
und auch Kapitän Sebastian Hoffmann überzeugte. Dazu kamen die jungen
Wilden mit Pascal Meisberger, Michel Philipp und Niklas Kiefer.
Ausschlaggebend für die gute Rückrunde war aber in erster Linie die immer
stärker werdende Abwehr. Michael Lehnert hatte seine Jungs im Defensivspiel
voll im Griff und sorgte damit für einige Überraschungen. Selten kassierten
die Zebras mehr als 27 Gegentore und konnten dadurch in der Rückrunde 10
Siege feiern.
Mit zwei Siegen in Folge beendeten die Zebras die Oberliga Runde 2012-13
am 11.Mai. In Bitburg Nach einer klasse Rückrunde mit 20:10 Punkten
belegten die Jungs von Steffen Ecker in der Abschlusstabelle Platz 8. Alle
Akteure feierten diesen Erfolg ausgelassen und blickten zuversichtlich in die
Zukunft. Viel Glück wünschen die Zebras Christian Ruppert und Manu
Weinmann. Weinmann wechselt zum 3. Liga Aufsteiger VTZ Saarpfalz. Ruppert
spielt zukünftig für den Saarlandligisten TV Kirkel.
Die neue Runde beginnt für die Zebras am 08.September um 18.00 Uhr in der
Hellberghalle in Eppelborn. Mit einem Saarderby gegen die HSG Völklingen
will Trainer Steffen Ecker und sein Team an die Rückrundenleistungen der
abgelaufenen Saison anknüpfen. Dann wird auch Tobias Fontain, als
Neuzugang der Zebras, sein erstes Pflichtspiel im Illtal bestreiten. Zuvor hatte
Ecker aber noch die klasse Leistung seiner Mannschaft gelobt die das beste
Ergebnis nach dem Meisterjahr 2004/05 trotz 0:10 Punkte Start erreicht hatte.


Zurück zur Übersicht


Statistik


Besucher: 379602
Seitenaufrufe: 3403961
Bildaufrufe: 2428625
Portraitbilder: 1335485
Gestern: 208
Heute: 196
Online: 1