28.03.2016, News

Zebras sind Saarlandpokal Sieger

Zebras feiern ihren ersten Pokaltriumph
Am Ostermontag hieß es wieder Bank 1 Saar Handball Trophy in der Joachim Deckarmhalle in Saarbrücken.
Nach den beiden zweiten Plätzen in den vergangenen Jahren, wollten die Zebras die begehrte Trophäe unbedingt ins Illtal holen. Dafür standen die Vorzeichen nicht schlecht. Als aktueller Tabellen Dritter der Oberliga waren die Zebras natürlich auch Favorit. Im Halbfinale musste sich die Mannschaft von Trainer Steffen Ecker mit dem Liga Konkurrenten HSV Merzig-Hilbringen messen. Für die Illtaler sollte ein Sieg das Türchen zum Finale öffnen. Von Beginn an hatten die Zebras die Partie im Griff. Mit 10:4 führte man nach 15 Spielminuten, die in diesem Turniermodus auf zwei mal 25 Minuten reduziert wurde. Zudem konnte keine Auszeit genutzt werden. Bis zur Halbzeit sah die Ecker Truppe dann auch schon wie der sichere Sieger aus. Mit 14:6 hatte sich der Favorit deutlich abgesetzt.
In der zweiten Spielhälfte versuchten die Wölfe durch Tempo zurück ins Spiel zu finden. Illtal musste nach einer 20:12 Führung in der 38. Spielminute den 21:16 Anschlusstreffer in der 42. Minute hinnehmen. Gefährlich wurden die Wölfe den Zebras allerdings nicht mehr. Die Ecker Truppe nutzte ihr Potential um am Ende mit einem deutlichen 29:24 Erfolg den Finaleinzug klar zu machen.
Im Finale hieß der Gegner dann HSG Völklingen. Ebenfalls ein Oberligist, der sich im zweiten Halbfinale gegen den HC Dillingen/Diefflen klar durchsetzen konnte. Die HSG begann stark und führte in der neunten Minute mit 4:3. Michel Philipp glich eine Minute später zum 4:4 aus. In der 12. Spielminute erzielte Marvin Mebus mit dem 5:4 die erste Illtaler Führung. Fortan bestimmten die Zebras das Geschehen. Völklingen stand sattelfest in der Abwehr, hatte aber im Angriff Mühe, sich gegen die starke Defensive der Zebras, nebst Schlussmann Robin Näckel, zu behaupten. Näckel wurde nach dem Turnier als bester Torhüter gesondert ausgezeichnet. Dennoch gelang der Kreuser Truppe in der 21. Minute der erneute Ausgleich. Die Hüttenstädter nutzten dafür eine Unterzahl der Zebras um zum 10:10 auszugleichen. Philipp Daume erzielte in der Schlussminute der ersten Halbzeit die 13:11 Pausenführung für sein Team.
Die Zebras eröffneten die zweite Halbzeit und ließen deutlich erkennen, dass der Pokal in diesem Jahr die Vitrine im Illtal dekorieren sollte. Christoph Holz markierte das 18:15 und im Tor zeigte sich nun Alexander Dörr von seiner besten Seite. Zahlreiche Würfe konnte Dörr parieren und die HSG musste abreißen lassen. Mit 20:15 führten die Zebras in der 39. Spielminute. Ein kurzes Aufbäumen der Völklinger, fünf Minuten vor dem Ende, reichte allerdings nicht um den Sieg der Zebras noch zu gefährden. Alex Dörr konnte vier Minuten vor dem Ende einen 7 Meter Strafwurf parieren und Michi Mathieu erzielte mit einem Doppelschlag die 25:20 Führung in der 48. Spielminute. Den Schlusspunkt setzte Christoph Holz mit seinem 5. Treffer zum 26:23 Pokalerfolg der Zebras.
Damit wurde ein lang gehegter Wunsch war. Kapitän Sebastian Hoffmann streckte die Trophäe in die Luft und präsentierte sie den zahlreichen Anhängern der Zebras. Sie unterstützen ihre Mannschaft lautstark und feierten den Pokal wie eine Meisterschaft. HFI Trainer Steffen Ecker zeigte sich nach der Partie sichtlich gelöst. Er bestätigte dem Pokalwettbewerb gegenüber HVS Geschäftsführer Dietmar Keller einen hohen Stellenwert, vor allem wenn man ihn gewinnt, so Ecker im Interview.
Nach den Feierlichkeiten wird sich die Mannschaft von Trainer Steffen Ecker auf die Partie gegen den HV Vallendar, am Sonntag um 18 Uhr in der Hellberghalle vorbereiten. Denn die Meisterschaft haben die Zebras auch noch nicht abgeschrieben.



  •  
  •  
  •  

Zum Aufruf der Fotostrecke bitte Bild anklicken



Zurück zur Übersicht


Statistik


Besucher: 380201
Seitenaufrufe: 3405200
Bildaufrufe: 2441031
Portraitbilder: 1337634
Gestern: 261
Heute: 135
Online: 3