23.02.2014, Spielbericht

vs.

Die Pressekonferenz zum Spiel wird präsentiert von


HF Illtal 1-TV Offenbach 31:23 (16:6)


Auch der TV Offenbach, bekanntlich ein Angstgegner der Zebras, konnte
die Hausherren vor eigenem Publikum nicht bezwingen. Am Ende siegten
die Gastgeber klar mit 31:26, wobei die Halbzeitführung von 16:6 schon
Bände spricht.
Die Zebras begannen sehr stark und sahen sich lediglich beim 0:1 in
der ersten Spielminute im Hintertreffen. Nach der 2:1 Führung bekamen
die 500 Zuschauer aber dann Handballkost vom Feinsten. Bei den Zebras
funktionierte einfach alles. Das merkte auch Gästecoach Tobias Job und
beantragte bereits in der achten Spielminute und der 7:4 Führung für
die Zebras die erste Auszeit. Diese wurde zwar sehr lautstark geführt,
brachte die Gäste aber keinen Schritt weiter. Im Galopp überrannten
die Zebras die Pfälzer und kamen mit einem 5:0 Lauf zur 10:4 Führung.
Per 7 Meter Strafwurf verkürzten die Gäste nach acht torlosen Minuten
auf 10:5 in der 20. Spielminute. Die Platzhoheit der Gastgeber wurde
nun immer deutlicher und der verletzungsbedingte Ausfall von Dominik
Böttche (TVO) in der 10. Spielminute machte sich immer mehr bemerkbar.
Offenbach war völlig konzeptlos, spielte ellenlange Angriffe ohne
erkennbaren Drang zum Tor und wurde dafür von den Zebras eiskalt
bestraft. Christoph Holz erzielte dann die 16:6 Halbzeitführung.
In Halbzeit zwei überraschten die Gäste dann mit dem siebten
Feldspieler. Job zog nun alle Register um das Dilemma nicht zu groß
werden zu lassen. In der Abwehr kam die Manndeckung gegen den linken
Rückraum der Zebras (Holz/Fontaine) und im Angriff schafften es sieben
Offenbacher wenigsten über die Außenspieler zu Torerfolgen zu kommen.
Der zurückgekehrte Böttche belebte zwar das Angriffsspiel des TVO,
doch die Zebras konnten ihre zehn Tore Führung locker verteidigen.
(22:12, 42.) Wie schon in Merzig konnte HFI Coach Steffen Ecker mit
einem komfortablen Polster in die Schlussphase blicken. Mit 25:13
führten die Zebras 14 Minuten vor dem Abpfiff. Offenbach bäumte sich
in den Schlussminuten noch einmal auf und kam, begünstigt durch einen
zurückgeschalteten Gang der Hausherren, am Ende noch zu einem
schmeichelhaften 31:23 Endstand.
TVO Coach Job gratulierte in der proWin Pressekonferenz Steffen Ecker
und seinen Zebras zum verdienten Sieg. Für Ecker war es die gelungene
Revanche für die klare Niederlage in Offenbach. Er zeigte sich mehr
als zufrieden und kündigte für seine Jungs in der anstehenden
Faschingspause ein wenig Entspannung an. Ecker sieht sein Team auf
einem guten Weg. „Sollten die beiden nächsten Spiele in Mülheim und
zuhause gegen Saulheim gewonnen werden, wäre eine Spitzenplatzierung
für die Zebras bis zum Ende der Runde möglich.“


Mannschaftsaufstellung: Daniel Altmeyer(3), Philipp Daume, Tobias Fontaine(3), Yannic Gabler, Sebastian Hoffmann, Sven Malte Hoffmann(9/5), Christoph Holz(5), Niklas Kiefer(1), Michael Lehnert, Pascal Meisberger(2), Philipp Michel(1), Daniel Schlingmann, Christopher Seitz(3), Oliver Zeitz(4)

Die Mannschaftsaufstellung wird präsentiert von

\"prowin

Zurück zur Übersicht


Info

HF Illtal 1Ergebnisse
HF Illtal 1Spielplan

Statistik
HF Illtal 1

Saison 2013/2014

Spiele: 30
Siege: 19
Unentschieden:3
Niederlagen: 8
Punkte: 41
Punkte/Spiel:1.37
Tore:904 : 822

Heimbilanz

Spiele: 15
Siege: 11
Unentschieden:3
Niederlagen: 1
Punkte: 25
Punkte/Spiel:1.67
Tore:504 : 408

Auswärtsbilanz

Spiele: 15
Siege: 8
Unentschieden:0
Niederlagen: 7
Punkte: 16
Punkte/Spiel:1.07
Tore:400 : 414