28.09.2014, Spielbericht

vs.

Die Pressekonferenz zum Spiel wird präsentiert von


HF Illtal 1-HSG Rhein-Nahe Bingen 23:18 (14:11)


Illtaler Zebras sichern 2 Punkte und beweisen auch in dieser Saison die Heimspielstärke aufs Neue
Die HSG Rhein-Nahe-Bingen trat zum Sonntagsspiel in der Hellberghalle an und so hatten die Gäste auf Ihrer Internetseite verkündet, wollten sie als „hungrige Löwen“ in die Hellberghalle kommen. Es sollte sich abermals herausstellen, dass es auch in der neuen Saison nicht einfach wird die Punkte aus dem Illtal mitzunehmen. Vor der Partie erinnerte Erich Hinsberger an den in dieser Woche verstorbenen Norbert Schuster. Zuschauer, Spieler und Verantwortliche erwiesen dem ehemaligen Handballer die Ehre der Gedenkminute.
Bereits in den ersten Minuten der Partie setzen beide Abwehrreihen ihre Ausrufezeichen und der erste Treffer des Spiels fiel durch den ehemaligen Illtaler Timo Heuft, allerdings waren da auch schon fast vier Minuten gespielt. Mit einem Doppelschlag erzielt dann Philipp Michel die Führung für die Zebras. Die Zebras spielen ihre Angriffe sicher, scheitern allerdings zu häufig in der 1. Hälfte an Posten oder Latte. Die Gäste haben in ihrem Torwart Konrad Bansa einen sehr sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten, der trotz des guten Kombinationshandballs den die Männer um Kapitän Sebastian Hoffmann zeigen auch 100 % ige Torchancen ein ums andere Mal entschärft. So gelingt auch die erste Führung für die Gäste aus Bingen zum 5:7. Angetrieben von den Illtaler Trommlern gleichen die Zebras schnell wieder aus und gehen durch 2 schön herausgespielte Tore von Niklas Kiefer, der nach einer Verletzung in der Vorbereitung zum ersten Mal in dieser Saison auf der Platte stand, auch wieder in Führung, die bis zur Halbzeit auf 14:11 ausgebaut wird.
Zu Beginn der 2. Hälfte finden die Würfe von Christoph Holz, der in der 1. Halbzeit etwas glücklos agierte, ihr Ziel und mit 3 blitzschnellen Toren ziehen die Zebras auf 18:14 davon. Beide Abwehrreihen decken weiterhin sehr konsequent und so zwingen wir die Gäste ein ums andere Mal auch ins Zeitspiel. Leo Frisch setzt mit seinem Treffer zum 21:16 einen beruhigenden 5 Tore Vorsprung. Abermals lassen wir aber in dieser Phase zu viele freie Würfe liegen und bringen uns um den Lohn für die tolle Abwehrarbeit. In den letzten fünf Minuten der Partie reißt bei beiden Mannschaften etwas der Faden, die technischen Fehler häufen sich. Die Schiris geben den 1. Siebenmeter der Partie für die HSG Rhein-Nahe-Bingen in der 56. Minute, allerdings haben die Zebras in Daniel Schlingmann bereits über die gesamte Spielzeit einen äußerst sicheren Rückhalt und auch dieser Strafwurf wird sicher entschärft. Direkt im nächsten Angriff wieder ein Siebenmeter und auch der wird sicher vom Schlussmann der Illtaler gehalten. Den letzten Treffer der fairen Partie setzt Sven-Malte Hoffmann zum 23:18.
In der anschließenden ProWin-Pressekonferenz zeigt sich auch der Illtaler Trainer Steffen Ecker sehr zufrieden mit der Abwehrleistung seiner Jungs. Nächste Woche geht’s zum TV Offenbach .
Tore für HF Illtal:
Sven-Malte Hoffmann 4, Niklas Kiefer 3, Philipp Michel 2, Daniel Altmeyer 3, Sebastian Hoffmann 3, Leonard Frisch 3, Oliver Zeitz 1, Christoph Holz 3, Pascal Meisberger 1
Tore für HSG Rhein Nahe Bingen:
Timo Heuft 2, Martin Schieke 1, Vincent Klug 4, Arne Teschner 2, Felix Hemmes 4, Nico Eichholtz 2, Felix Tscherner 3
Zeitstrafen 3/2 Siebenmeter 0/2



Die Mannschaftsaufstellung wird präsentiert von

\"prowin



  •  
  •  
  •  

Zum Aufruf der Fotostrecke bitte Bild anklicken


Zurück zur Übersicht


Info

HF Illtal 1Ergebnisse
HF Illtal 1Spielplan

Statistik
HF Illtal 1

Saison 2014/2015

Spiele: 30
Siege: 22
Unentschieden:1
Niederlagen: 7
Punkte: 45
Punkte/Spiel:1.50
Tore:856 : 750

Heimbilanz

Spiele: 15
Siege: 13
Unentschieden:1
Niederlagen: 1
Punkte: 27
Punkte/Spiel:1.80
Tore:449 : 365

Auswärtsbilanz

Spiele: 15
Siege: 9
Unentschieden:0
Niederlagen: 6
Punkte: 18
Punkte/Spiel:1.20
Tore:407 : 385