20.12.2015, Spielbericht

vs.

HSG Kastellaun/Simmern-HF Illtal 1 24:25 (7:13)


Im letzten Spiel des Jahres besiegten die Zebras auf fremdem Parkett den Aufsteiger aus Kastellaun/Simmern knapp mit 25:24. Dabei sah es im ersten Spielabschnitt so aus als wäre die Ecker Truppe hoch überlegen. In der zweiten Halbzeit zeigte sich aber die individuelle Klasse der Hunsrücker.
Die Gastgeber sorgten mit einem sehr gemächlichen Spielaufbau für wenig attraktiven Handball. Illtal passte sich diesem Rhythmus an und so stand es nach neun Spielminuten gerade einmal 3:3 Unentschieden. Weitere 10 Minuten später führten die Zebras mit 8:5 und die Gäste beantragten ihre erste Auszeit. Doch auch nach dieser Auszeit gelang es dem Aufsteiger nicht den Heimbonus zu nutzen. Trotz lautstarker Unterstützung der zahlreichen Zuschauer unterliefen der HSG einfach zu viele Fehler und auch im Abschluss lag die Erfolgsquote unter dem Schnitt. Illtal nutzte dies um bis zur Pause auf 13:7 zu erhöhen.
In der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Gastgeber aber deutlich stärker. Vor allem im eins gegen eins Spiel war man immer wieder erfolgreich. Nach einer zwei Minuten Zeitstrafe in der 41. Spielminute und einem verwandelten 7 Meter Strafwurf, waren die Gastgeber plötzlich wieder in Schlagdistanz und verkürzten auf 15:16. Jetzt standen die Mannen von HFI Trainer Ecker plötzlich unter Druck. Die Gastgeber merkten, dass hier noch nichts entschieden war und gingen nicht ganz überraschend in der 50. Spielminute mit 20:19 in Führung. Nun mussten die Zebras Moral beweisen. Die HSG spielte aber abgeklärt und versuchte mit langen Angriffen den 22:20 Vorsprung in der 55. Minute über die Zeit zu retten. Niklas Kiefer hielt die Zebras aber im Spiel. Mit zwei Treffern in Folge stand es vier Minuten vor dem Schlusspfiff 23:22. Die Auszeit der Gastgeber folgte. Danach lief allerdings aus Sicht der Hausherren alles schief. Illtal markierte durch Michel Philipp den Ausgleich zum 23:23 drei Minuten vor dem Ende. Es folgte der Führungstreffer der Gastgeber durch Trainer Mirza Cehajic der danach allerding wegen eines Fouls für zwei Minuten des Feldes verwiesen wurde. Da er dies nicht unkommentiert hinnehmen wollte, entschieden die beiden Unparteiischen auf eine vier Minuten Zeitstrafe. Damit musste die HSG die Schlussminuten in Unterzahl überstehen. Niklas Kiefer gelang der Ausgleich zum 24:24 und im Gegenangriff patzte die HSG. Damit hatten die Zebras alle Trümpfe in der Hand. 15 Sekunden vor dem Ende kam die 25:24 Führung für Illtal. Für die Gastgeber blieb nur noch ein direkt auszuführender Freiwurf elf Meter vor dem Illtaler Tor. Dieser blieb allerdings in der Mauer der Gäste hängen.
Für die Zebras ein hartes Stück Arbeit, das letztendlich durch die hohe Moral der Truppe zwar glücklich gewonnen wurde aber danach fragt heute schon niemand mehr. Für die Zebras geht es nun in eine lange Winterpause. Lediglich das Pokal Halbfinale am 10. Januar 2016 in eigener Halle steht in den nächsten fünf Wochen auf dem Programm. Die Rückrunde beginnt erst am Sonntag, den 24. Januar 2016 mit der Partie bei der HSG Rhein Nahe Bingen.


Mannschaftsaufstellung: Daniel Altmeyer(2), Philipp Daume(1), Alexander Dörr, Moritz Dörr, Leonard Frisch(3), Jonas Guther, Sebastian Hoffmann, Niklas Kiefer(8), Michael Mathieu(2/1), Marvin Mebus(2), Pascal Meisberger(2), Philipp Michel(4), Robin Näckel, Oliver Zeitz(1)

Die Mannschaftsaufstellung wird präsentiert von

\"prowin

Zurück zur Übersicht


Info

HF Illtal 1Ergebnisse
HF Illtal 1Spielplan

Statistik
HF Illtal 1

Saison 2015/2016

Spiele: 30
Siege: 22
Unentschieden:1
Niederlagen: 7
Punkte: 45
Punkte/Spiel:1.50
Tore:820 : 732

Heimbilanz

Spiele: 15
Siege: 11
Unentschieden:0
Niederlagen: 4
Punkte: 22
Punkte/Spiel:1.47
Tore:422 : 363

Auswärtsbilanz

Spiele: 15
Siege: 11
Unentschieden:1
Niederlagen: 3
Punkte: 23
Punkte/Spiel:1.53
Tore:398 : 369