20.11.2016, Spielbericht

vs.

Die Pressekonferenz zum Spiel wird präsentiert von


HF Illtal 1-HSG Völklingen 28:26 (11:16)


Im Saarderby der Oberliga Rheinlandpfalz/Saar besiegten die Zebras den Rivalen aus Völklingen mit 28:26. Dabei sah es nach der ersten Spielhälfte alles andere als rosig für die Ecker Truppe aus.
Die 550 Zuschauer bekamen an diesem Abend wirklich alles geboten. Ein Derby, das den Namen wirklich verdient hatte. Illtal wirkte dabei in den Anfangsminuten gehemmt und ließ der HSG einfach zu viele Freiräume. Immer wieder konnten die starken Rückraumschützen des Tabellen neunten Tore erzielen und so lagen die Zebras vor eigenem Publikum nach 12 Minuten bereits mit 4:7 hinten. Daran änderte auch die Auszeit der HFI in der 17. Spielminute nichts. Die Gäste hatten sich eindeutig die Feldhoheit erspielt und führten zehn Minuten vor der Pause bereits mit 11:6 Toren. HFI Trainer Ecker wechselte nun den kompletten Illtaler Angriffsblock und diese Maßnahme schien zu fruchten. Marcel Becker brachte die Zebras mit 4 Toren in Folge wieder in Schlagdistanz. Trotz des 11:14 Zwischenstandes aus Sicht der Zebras schafften es die Hüttenstädter den Vorsprung bis zur Pause auf 11:16 zu erhöhen.
In der Halbzeitpause wurde es dann im Zebra Lager etwas lauter als gewohnt. Schon in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit war deutlich zu erkennen, dass sich die Hausherren noch nicht geschlagen geben wollten. Bis zur 35. Spielminute war der Vorsprung der HSG auf drei Tore geschrumpft. (16:19, 35) Völklingen geriet schon in dieser frühen Phase der zweiten Spielhälfte mächtig unter Druck und hatte erhebliche Mühe dem entgegen zu wirken. Die Zebras hingegen machten Tempo und hatten nun auch die taktischen Mittel gegen die offene Deckung der Gäste gefunden. Das schnelle Angriffsspiel der Zebras schmeckte den Gästen überhaut nicht. Sie hatten in der ersten Spielhälfte ihre Reserven bereits aufgebraucht und die fehlenden Wechselmöglichkeiten sollten sich nun rächen. Trotz einer doppelten Unterzahl schafften es die Gastgeber den Rückstand zu verringern. Max Mees, der an diesem Abend kaum zu stoppen war, erzielte in dieser Phase drei Treffer in Folge und brachte seine Zebras bis auf einen Treffer in Schlagdistanz. (23:24, 48.) Die HSG musste die Zebras nach dem 24:24 Ausgleich durch Christoph Holz nun ziehen lassen. Niklas Kiefer erzielte die 25:24 Führung. Es war die erste Führung für die Hausherren nach dem 3:2 in der 7. Spielminute. 27:24 hieß es drei Minuten vor dem Ende. Trotz dramatischer Schlussminuten ließen sich die Zebras diesen hart erkämpften Derby Sieg nicht mehr nehmen. Mit 28:26 besiegten sie am Ende die HSG Völklingen in einer kuriosen Oberliga Partie die.
In der anschließenden proWIN Pressekonferenz zeigte sich HFI Trainer Ecker zufrieden. Seine Mannschaft hatte zwar die erste Spielhälfte völlig verschlafen, doch die Moral und der Kampfgeist haben gestimmt um in der zweiten Halbzeit das Ruder zu drehen. Für die HSG stellte sich Dieter Kunze den Fragen. Er übernahm diese Aufgabe für den erkrankten HSG Trainer Berthold Kreuser, dem wir von dieser Stelle die besten Genesungswünsche senden möchten. Kunze zeigte sich natürlich enttäuscht, versuchte aber auch das Positive zu bewerten.


Mannschaftsaufstellung: Marcel Becker(4), Alexander Dörr, Moritz Dörr, Jonas Guther, Sebastian Hoffmann(1), Sven Malte Hoffmann(8/5), Christoph Holz(4), Niklas Kiefer(1), Marvin Mebus(6), Max Mees(4), Pascal Meisberger, Philipp Michel, Robin Näckel, Oliver Zeitz

Die Mannschaftsaufstellung wird präsentiert von

\"prowin

Zurück zur Übersicht


Info

Statistik

Saison 2016/2017

Spiele: 30
Siege: 22
Unentschieden:2
Niederlagen: 6
Punkte: 46
Punkte/Spiel:1.53
Tore:873 : 718

Heimbilanz

Spiele: 15
Siege: 14
Unentschieden:1
Niederlagen: 0
Punkte: 29
Punkte/Spiel:1.93
Tore:465 : 359

Auswärtsbilanz

Spiele: 15
Siege: 8
Unentschieden:1
Niederlagen: 6
Punkte: 17
Punkte/Spiel:1.13
Tore:408 : 359