19.02.2017, Spielbericht

vs.

Die Pressekonferenz zum Spiel wird präsentiert von


HF Illtal 1-HSG Worms 24:22 (13:9)


Schon in den ersten Minuten der Partie ließen die Zebras erkennen, dass sie sich für die unglückliche Niederlage im Hinspiel revanchieren wollten. Dabei zeigte die Abwehr die erforderliche Aggressivität und Alexander Dörr nagelte seinen Kasten förmlich zu.
Erst in der siebten Spielminute gelang den Gästen aus Worms der erste Treffer zum 1:1 Ausgleich. Illtal hatte sich gut auf den stärksten Angriff der Liga eingestellt, was den Gästen sichtlich missfiel. Im Angriff zeigte Marvin Mebus in den Anfangsminuten seine ganze Klasse und brachte die Hausherren mit drei Treffern in Folge bis zur 10. Spielminute mit 5:2 in Führung. Grund genug, um Gästetrainer Gerd Zimmermann die erste grüne Karte des Spiels zu entlocken. Die Gastgeber ließen sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und konnten ihren 2 Tore Vorsprung halten (8:6, 17. und 9:7, 18.) Michel Philipp gelang in der 19. Spielminute die erste 3 Tore Führung zum 10:7. Diesen Vorsprung konnten die Zebras bis zur Pause sogar noch ausbauen. Daran änderte auch die zweite Auszeit der Gäste unmittelbar vor dem Pausenpfiff nichts mehr. Beim 13:9 wurden die Seiten gewechselt.
Auch in der zweiten Spielhälfte behielten die Hausherren die Oberhand. Mit 16:10 führten die Zebras nach 37 gespielten Minuten. Die HSG hatte nun sichtlich Mühe nicht abreißen zu lassen, konnte aber durch drei Treffer in Folge den Anschluss halten (16:13, 39.) HFI Trainer Steffen Ecker merkte, dass seine Jungs nicht mehr so entschlossen zur Sache gingen. Vor allem im Abschlussverhalten ließen die Zebras jetzt einige Chancen liegen. Ecker beantragte die Auszeit in der 44. Spielminute und konnte so seine Mannschaft auf die Schlussviertelstunde einstimmen. Zwar lagen die Hausherren noch mit 17:14 in Front, doch Worms hatte sich noch nicht aufgegeben. Mit drei Treffern in Folge durch Michel Philipp und Sven Malte Hoffmann konnten die Zebras binnen kürzester Zeit aber wieder mit 19:14 davonziehen. Max Mees erhöhte in der 50. Spielminute sogar auf 20:14, was schon so ein wenig nach Vorentscheidung roch. Aber wieder führten zahlreiche Paraden von Gästekeeper Gieger und unzählige Pfostentreffer der Zebras dazu, dass die HSG fünf Minuten vor dem Abpfiff plötzlich wieder in Schlagdistanz war. Gästecoach Zimmermann ließ nun mit zwei offensiven Abwehrspielern dem Illtaler Angriff nur noch wenig Raum. Jakub Balaz traf zwei Minuten vor dem Ende zum 23:21 Anschlusstreffer und ließ die Gäste wieder hoffen. Im Gegenangriff sorgte dann Max Mees für die allgemeine Erleichterung. Er traf zum 24:21 in der 59. Minute und machte damit den Sack zu. Am Ende stand ein verdientes 24:22 auf der Anzeigentafel, was von den 550 Zuschauern mit ihrer Mannschaft ausgelassen gefeiert wurde.
Beide Trainer zeigten sich nach dem Spiel zufrieden. HFI Coach Ecker merkte an, „dass die Abwehrleistung seiner Jungs kaum zu toppen gewesen wäre“. Deshalb ging für Ecker der Sieg auch in Ordnung. Gästecoach Zimmermann war mit der Leistung seiner Mannschaft ebenfalls zufrieden. Er merkte an, „dass im Illtal schon alles funktionieren müsse um Punkte aus der Hellberghalle zu entführen“. Auch für ihn ging der Sieg der Hausherren in Ordnung. Werbung für den Handball war die Partie allemal, da waren alle Protagonisten einer Meinung.


Mannschaftsaufstellung: Marcel Becker(1), Alexander Dörr, Moritz Dörr, Jonas Guther(1), Sebastian Hoffmann, Sven Malte Hoffmann(1), Niklas Kiefer(3), Marvin Mebus(6), Max Mees(4), Pascal Meisberger(1), Philipp Michel(5), Robin Näckel, Oliver Zeitz(2)

Die Mannschaftsaufstellung wird präsentiert von

\"prowin

Zurück zur Übersicht


Info

Statistik

Saison 2016/2017

Spiele: 30
Siege: 22
Unentschieden:2
Niederlagen: 6
Punkte: 46
Punkte/Spiel:1.53
Tore:873 : 718

Heimbilanz

Spiele: 15
Siege: 14
Unentschieden:1
Niederlagen: 0
Punkte: 29
Punkte/Spiel:1.93
Tore:465 : 359

Auswärtsbilanz

Spiele: 15
Siege: 8
Unentschieden:1
Niederlagen: 6
Punkte: 17
Punkte/Spiel:1.13
Tore:408 : 359