18.02.2017, Spielbericht

mB SG Illtal-Dudweiler-Fischb.-SG Merzig-Hilbringen-Brotdorf 31:27 (13:12)


Topnews:

Gewonnen! Etwas schwer getan aber egal,
die Zebrawölfe können gegen die
Wombatwölfe volle Punkte einfahren!!

Zittersieg gegen Merzig, Bm gewinnt mit 31:27

Dieh des Schrdugdur Schpiels wahr Dießmahl so gut suh erkennen,,
lesbar diehses wie ßadts iss.

Ungefähr so haben sich Fans und Betreuer während eines weiteren
Spitzenspiels im Sportzentrum Dudweiler gefühlt. Glücklicherweise gab
es dann doch einige lichte Momente, die der Mannschaft den
notwendigen Abstand zum Gegner verschafften.

Es war wieder mal eines der wenig schönen Spiele dieser Saison. Unser
Mannschaft war zwar vollzählig angetreten, aber gut 1/3 war dennoch
lädiert oder gerade in den letzten Zügen des Auskurierens. Das Spiel
tänzelte meist um das Stichwort Chaos drum herum. Angriffe, oder auch
nicht, Fehlpässe, vielleicht auch nicht, Treffer oder auch nicht und
eben Abwehr oder auch nicht. Es war nicht so ganz klar zu erkennen,
was da gerade lief. Die Mannschaft kam heute irgendwie nicht so
wirklich ins Laufen, zu viele Fehler und Ungenauigkeiten im Angriff
und noch mehr in der Abwehr. Dazu war das gesamte Spiel auf beiden
Seiten recht ruppig. 7 7m und 2 gelbe Karten gegen uns, 2 7m, eine
rote und 2 gelbe Karten gegen Merzig. Alles nicht so einfach. Mit
etwas Glück brachten die Zebra-Wolfes die erste HZ mit 13:12 in die
Kabine. Tim musste diesmal noch mehr Shampoo und einen noch größeren
Föhn in der Halbzeitpause auspacken als letzten Samstag. Und das will
was heißen. „Es kann nicht sein, dass die Abwehr den Torwart zum
Abschuss frei gibt….“ und ähnliches durfte sich unsere Bm heute
anhören. Lustigerweise waren auch die Fans etwas aus dem Tritt (das
Klatschen glich manchmal eher eine Laolawelle) ;) Es fehlte einfach
der Rhythmus. In der zweiten HZ arbeitet die Mannschaft etwas besser
und konnte sich dank 2 Minuten doppelter und mehrfach einfacher
Überzahl durchaus etwas von Merzig absetzen. Das Ende vom Lied war
ein schwer erarbeiteter 31:27 Sieg in diesem Heimspiel. Der zweite
Platz gesichert, Merzig mit 4 Punkten hinter uns auf dem 4ten Platz.
Somit ist Zweibrücken und die HWE noch im Spiel, um den Zebra-Wolfes
den zweiten Platz streitig zu machen. Um diese Mannschaften zu
schlagen, muss sich unser Team wieder deutlich steigern.

Mannschaftsaufstellung: Tim Andler, Sascha Busch, Felix Feld, Alexander Groß, Joshua Jungblut, Jonas Knauber, Tobias Lesch, Max Mende, Niklas Ruster, Luca Schichtel, Oliver Stroh, Moritz Willscheid, Niklas Wirbel, Jonas Ziegler

Die Mannschaftsaufstellung wird präsentiert von

\"prowin



  •  
  •  
  •  

Zum Aufruf der Fotostrecke bitte Bild anklicken


Zurück zur Übersicht


Info

Statistik

Saison 2016/2017

Spiele: 22
Siege: 20
Unentschieden:0
Niederlagen: 2
Punkte: 40
Punkte/Spiel:1.82
Tore:692 : 420

Heimbilanz

Spiele: 11
Siege: 10
Unentschieden:0
Niederlagen: 1
Punkte: 20
Punkte/Spiel:1.82
Tore:348 : 213

Auswärtsbilanz

Spiele: 11
Siege: 10
Unentschieden:0
Niederlagen: 1
Punkte: 20
Punkte/Spiel:1.82
Tore:344 : 207