17.09.2017, Spielbericht

vs.

Die Pressekonferenz zum Spiel wird präsentiert von


HF Illtal 1-SV 64 Zweibrücken 27:24 (14:8)


Im Spitzenspiel der Oberliga bezwingen die Illtaler Zebras den Drittliga Absteiger SV Zweibrücken vor 650 Zuschauern mit 27:24.
Es war der erwartet schwere Gegner dem sich die Gastgeber gegenüber sahen. Mit hohem Tempo und enormem Körpereinsatz wurde um jeden Zentimeter Hallenboden gekämpft. Bereits nach 90 Sekunden wurde die erste Zeitstrafe gegen die Zebras ausgesprochen. Nach zehn Spielminuten stand es 3:3 Unentschieden. In der Folge spielten die Hausherren aber den besseren Handball und konnten sich bis zur 17. Spielminute mit 8:5 absetzen. SV Trainer Koch beantragte sofort die erste Auszeit. Auch diese konnte den Lauf der Zebras nicht stoppen. Aus einer sicheren Abwehr und einem brillanten Robin Näckel zwischen den Pfosten, schafften es die Hausherren auf 12:6 zu erhöhen. Illtal war zu diesem Zeitpunkt vor allem in der Chancenverwertung deutlich stärker und stellte die Gäste damit vor große Probleme. Mit einem Halbzeitstand von 12:8 hätte vor Beginn der Partie sicherlich niemand gerechnet.
Dass die Partie damit aber noch nicht gelaufen war, machten die SV’ler unmittelbar nach dem Anpfiff deutlich. Durch zwei schnelle Treffer in der 31. Spielminute verkürzten die Gäste auf 14:10 und sahen sich wieder in Schlagdistanz. Nach der 19:12 Führung durch Niklas Kiefer in der 40. Spielminute musste die Bank der Zweibrücker reagieren. Mit einer offensiveren Abwehr versuchten die Rosenstädter Anschluss zu finden. HFI Trainer Steffen Ecker reagierte mit einer Auszeit. Diese nutzte er um seine Truppe auf die Veränderung einzustellen. Man merkte deutlich, dass die Zebras die Niederlage im Pokalhalbfinale vor Augen hatten. Beim 22:18 kochte die Halle und auf den Sitzen hielt es schon lange keinen mehr. Die Partie ging nun in die Schlussphase und die war wahrlich nichts für schwache Nerven. Zweibrücken musste zu schnellen Treffern kommen um wenigsten noch einen Punkt entführen zu können. Dem gegenüber stand allerdings die schwarze Wand der Zebras die das verhindern wollte. Die dritte Auszeit der Hausherren kam vier Minuten vor dem Ende. Die Zebras führten mit 22:19 und erhöhten unmittelbar nach dem Wiederanpfiff durch Niklas Kiefer auf 23:19. Dieser wurde allerdings nach einer Abwehraktion für 2 Minuten des Feldes verwiesen. Zweibrücken nutzte diese zahlenmäßige Überlegenheit und kam in der 58. Spielminute zum 24:22 Anschlusstreffer. In der Abwehr versuchte der SV nun alles und stellte sich den Hausherren völlig offensiv gegenüber. Die entstandenen Lücken galt es nun zu durchbrechen. Das gelang Christoph Holz 90 Sekunden vor dem Abpfiff. Holz erzielte den Treffer zum 25:22 und die Abwehraktion gegen ihn wurde zudem noch mit einer Hinausstellung bestraft. Gästecoach Koch nahm nun auch noch seine 3. Auszeit, die den Spielverlauf aber nicht mehr beeinflussen konnte. Die Zebras funktionierten auch in den Schlussminuten und ließen den Gästen keine Chance. Michel Philipp, der aufgrund der großen Verletztenliste reaktiviert wurde, setzte schließlich den Schlusspunkt.
Mit 27:24 gewinnen die Zebras gegen die Zweibrücker Löwen und behalten damit ihre weiße Weste nach drei Spieltagen. Am kommenden Samstag ist die Ecker Truppe dann beim HV Vallendar zu Gast. Anwurf in Vallendar ist um 18:00 Uhr.


Mannschaftsaufstellung: Marcell Becker, Alexander Dörr, Jonas Guther, Sebastian Hoffmann, Christoph Holz, Niklas Kiefer, Mees Max, Marvin Mebus, Pascal Meisberger, Robin Näckel, Norbert Petö, Oliver Zeitz

Die Mannschaftsaufstellung wird präsentiert von

\"prowin

Zurück zur Übersicht


Info

HF Illtal 1Facebook
HF Illtal 1Spielplan

Statistik
HF Illtal 1

Saison 2017/2018

Spiele: 13
Siege: 12
Unentschieden:0
Niederlagen: 1
Punkte: 24
Punkte/Spiel:1.85
Tore:378 : 294

Heimbilanz

Spiele: 7
Siege: 7
Unentschieden:0
Niederlagen: 0
Punkte: 14
Punkte/Spiel:2.00
Tore:216 : 151

Auswärtsbilanz

Spiele: 6
Siege: 5
Unentschieden:0
Niederlagen: 1
Punkte: 10
Punkte/Spiel:1.67
Tore:162 : 143