19.09.2010, Spielbericht

vs.

SV 64 Zweibrücken-C-Jugend 40:24 (19:15)


Eine gute Halbzeit ist nicht genug, um in Zweibrücken zu bestehen. Früh und pünktlich waren wir schon in Zweibrücken und Hoffi gab die Parole aus: "Wir haben nur dann eine Chance, wenn unsere Abwehr gut funktioniert und wir schnell in der Rückwärtsbewegung sind." Und wieder sollte er Recht behalten. Zu Anfang eine gute Partie von den Zebras, wir konnten in der ersten Hälfte oft in Führung gehen und spielten Handball auf Augenhöhe. Wir wollten Gegenstöße des Gegners vermeiden, was uns in der ersten Hälfte auch größtenteils gelungen ist. Nach 15 Minuten erstmals Rückstand für uns (12:11) und dann auch noch ein 2 Minuten Zeitstrafe gegen uns. Zweibrücken nutze das eiskalt aus und zog auf 15:11 davon. Einen 4 Tore Rückstand (19:15)nahmen wir schließlich auch mit in die Pause. Die Halbzeitansprache von Hoffi war eindringlich und deutlich, aber die Jungs konnten es irgendwie nicht umsetzen. Es sollten 10 rabenschwarze Minuten für uns folgen, in denen wir nicht einen einzigen Treffer erzielen konnten. Plötzlich war unsere Abwehr löchrig wie ein schweizer Käse, kaum Körperkontakt mit dem Gegner und unserem Keeper flogen die Bälle nur so um die Ohren, weil auch die Rückwärtsbewegung merklich nachließ und sogar phasenweise völlig eingestellt wurde. Zweibrücken zog auf 27:15 davon, von da an war die Partie gegessen und unsere Mannschaft schien sich ihrem Schicksal zu ergeben. Diesmal kein mannschaftliches Aufbäumen mehr, zu viele Mannschaftsteile stellten den Kampf ein - so war noch nicht einmal eine Ergebniskorrektur möglich - und der Biss aus den letzten Spielen fehlte. Von außen sah es so aus, als würden einige unter konditionellen Schwächen leiden, oder den Schalter zum bedingungslosen Kampf nicht finden, die zahlreich mitgereisten Fans waren ob der zweiten Hälfte zu Recht enttäuscht. Schlußendlich muss man aber auch anerkennen, daß Zweibrücken heute tatsächlich die bessere und schnellere Mannschaft war - sowohl auf den Beinen als auch im Kopf. Aber sich kampflos seinem Schicksal ergeben, das wollen die Fans nicht sehen. Kämpfen muss man, auch wenn man nicht mehr gewinnen kann. Also Jungs, Niederlage verarbeiten, Reaktionen zeigen und nächste Woche im energis-Cup wieder Vollgas geben.

Mannschaftsaufstellung: Manuel Cwick, Moritz Dörr(3), Felix Götzinger, Yannik Jungblut(7/3), Lukas Liedtke(1), Fabian Rau(1), Malik Recktenwald(4), Felix Roos, Florian Stumpf(3), Jonas Will(5/2)

Die Mannschaftsaufstellung wird präsentiert von

\"Krämer

Zurück zur Übersicht


Info

C-JugendSpielplan
C-JugendErgebnisse

Statistik
C-Jugend

Saison 2010/2011

Spiele: 19
Siege: 14
Unentschieden:0
Niederlagen: 5
Punkte: 28
Punkte/Spiel:1.47
Tore:561 : 431

Heimbilanz

Spiele: 10
Siege: 9
Unentschieden:0
Niederlagen: 1
Punkte: 18
Punkte/Spiel:1.80
Tore:325 : 221

Auswärtsbilanz

Spiele: 9
Siege: 5
Unentschieden:0
Niederlagen: 4
Punkte: 10
Punkte/Spiel:1.11
Tore:236 : 210