11.02.2012, Spielbericht

vs.

B1-Jugend-HSG Fraulautern/Überherrn 23:23 (10:10)


Am Spielstand erkennbar - Eine Partie auf Messers Schneide!
Am Ende muss man resümieren, daß wir einen Punkt verloren haben und sich das Unentschieden mehr wie eine Niederlage anfühlt. Aber der Reihe nach: Zunächst alle verfügbaren Spieler an Bord, inkl. zweitem Torhüter aus der B2 - Danke an Cwick - und moralische Unterstützung vom Malik mit einer Kiste für nach dem Spiel. Wir wollten was gutmachen, hatten wir doch im Hinspiel unsere schlechteste Leistung bislang gezeigt und vor heimischem Publikum wollten wir uns besser präsentieren. Mit einem Sieg bleiben wir vorne dabei, das hat Hoffi seinen Jungs eingetrichtert. Aus den Fehlern der Hinrunde lernen, unsere eigenen Stärken einsetzen und über den Kampf zum Sieg kommen, den wir schaffen können, wenn jeder 100 % gibt. Nach einem leicht nervösen Start fanden wir besser ins Spiel. Den anfänglichen Rückstand egalisierten wir schnell und konnten über 4:4 auf 7:4 und 9:6 einen kleinen Vorsprung heraus spielen. Aber Fraulautern blieb bissig, fügte durch zwei unglückliche Situationen unserem Jonas und unserem Moritz jeweils eine dicke Lippe zu - beide konnten aber nach kurzer Behandlung weiter machen - und kämpfte sich wieder auf ein 10:9 heran. Über 25 Minuten zeigten wir bis dahin eine sehenswerte Abwehrarbeit und ließen auch nur 10 Treffer in HZ 1 zu. Davon der wohl schmerzlichste durch einen direkt ausgeführten Freiwurf nach Ablauf der regulären Spielzeit, mit dem die Gäste den Ausgleich zur Halbzeit erzielen konnten. Start zur 2. HZ diesmal besser für Zebras, Ballbesitz und gleich ein Tor. Nach dem Ausgleich mussten wir 2 Minuten in Unterzahl agieren. Die Gäste nutzen die Situation um mit 2 Toren in Führung zu gehen. Unser Angriffsspiel stockte ein wenig, aber nun sollte die Stunde von Twin Lukas schlagen, der fortan zur Tormaschine avancierte. Immer wieder gefordert und angefeuert von seinem Bruder Jonas gelangen Lukas heute insgesamt 11 Hörnchen, die er den Gästetorhütern einschenkte. Unsere übrigen Treffer verteilten sich auf Felix, Mo, Jonas und Daniel - also schon wieder eine ziemlich homogene Trefferverteilung. Den Rückstand in HZ 2 konnten wir damit wieder egalisieren, uns aber mit nur maximal 2 Treffer nicht entscheidend absetzen. Fraulautern kam wieder ran. Unser Torhüter Nils zeigte lange eine gute Leistung, brauchte aber Mitte der 2. HZ seine Pause und Cwick kam in den Kasten. Und der hielt uns dann auch gleich mit zwei guten Paraden im Spiel. Die Schlussminuten wurden dramatisch, wir konnten jeweils ein Tor vorlegen und Fraulautern kam immer wieder zum Ausgleich. Der vermeintlich letzte Angriff der Gäste beim Spielstand von 23:22 fand seinen Meister in unsererm Keeper. Noch 40 Sekunden auf der Uhr, Ballbesitz Illtal - Offene Deckung gegen alle. Auszeit bei 49:25 . Wir erwarten eine offene Deckung, also die Schnellen auf die Platte, viel Bewegung ohne Ball und nur dann den Abschluss nehmen, wenn wir glockenfrei sind. Dann zunächst kuriose Einflussnahme vom Gästecoach gegen den Schiri, in dem er noch vor Wiederanpfiff den Schiri aufforderte, schnell auf Zeitspiel anzuerkennen....Na ja, sowas sollte man eigentlich nicht tun, aber wer's braucht?! Defensive Deckung der Gäste, wir bauen unser Spiel auf - super Zwischenrufe von Bank und Gästezuschauern nach 10-15 (!) Sekunden: ZEITSPIEL - lächerlich! Wir spielen Daniel auf außen fast frei, der nimmt sich den Wurf trotz eines 7-Meter-würdigen Fouls, verwirft, bekommt nicht seinen Freiwurf und das Spiel läuft noch 12 Sekunden. Fraulautern in der zweiten Welle, wir zu passiv und 3 Sekunden vor Schluss landet der letzte Wurf der Begegnung in unseren Maschen. Die Summe der kuriosen Ereignisse der letzten Spielminute lassen dann die Punkteteilung wie eine Niederlage wirken. Betrachten man aber die beiden Spiele und die Entwicklung unserer Mannschaft, so darf man doch mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Stolz bin ich eigentlich darauf, daß sich unsere Jungs auch in der hektischen Phase des Spiels nur wenig von den Zwischenrufen der Gäste beeinflussen ließen. Bis zum Schluss - oder gerade ganz am Schluss - haben wir uns mit fairen Mitteln, ohne Theadralik und Schauspielerei gegen den Punktverlust gestemmt. Bei den Kommentaren von der Gästetribühne hätte man umgekehrt mit schweren und absichtlichen Verletzungen rechnen müssen. Unverantwortlich, daß Eltern die Spieler zu absichtlichen Fouls anstacheln, das geht überhaupt nicht und MUSS vom Verein unterbunden werden. Die Partie gegen Elm-Sprengen spielen wir tagsdrauf am Sonntag, dann gehts in die Faschingspause und danach auch schon direkt nach Saarbrücken, zur Schacht-Truppe, die uns die Punkte auch bestimmt nicht schenken wollen.

Mannschaftsaufstellung: Daniel Dörr, Moritz Dörr, Felix Götzinger, Yannik Jungblut, Lukas Liedtke, Lars Meyer, Nils Schneider, Florian Stumpf, Jonas Will

Die Mannschaftsaufstellung wird präsentiert von

\"Krämer

Zurück zur Übersicht


Info

B1-JugendSpielplan
B1-JugendErgebnisse

Statistik
B1-Jugend

Saison 2011/2012

Spiele: 20
Siege: 17
Unentschieden:1
Niederlagen: 2
Punkte: 35
Punkte/Spiel:1.75
Tore:535 : 422

Heimbilanz

Spiele: 10
Siege: 9
Unentschieden:1
Niederlagen: 0
Punkte: 19
Punkte/Spiel:1.90
Tore:254 : 182

Auswärtsbilanz

Spiele: 10
Siege: 8
Unentschieden:0
Niederlagen: 2
Punkte: 16
Punkte/Spiel:1.60
Tore:281 : 240